Sol Naciente Orchester

Sol Naciente Salsa Orchestra
Hier geht die Sonne auf! Sol Naciente bringt seit 2005 den Sound Lateinamerikas nach Hamburg. Das zwanzigköpfige Orchester steht wie kein zweites für heiße Rhythmen und starke Klänge aus Südamerika. Das Repertoire von Sol Naciente repräsentiert die gesamte musikalische Bandbreite Lateinamerikas von Timba, Mambo und Salsa bis zum romantischen Bolero und bringt dabei das Flair von Lateinamerika nach Deutschland.

Starke Stimmen und ein unverwechselbarer Sound

Eigene Arrangements und Originalkompositionen verleihen der Band ihren unverwechselbaren Sound. Krönung des Ensembles „der
aufgehenden Sonne“ sind die vier starken Stimmen von Maire Ramirez Ronda und Alexcis Leyva aus Kuba, Rolando Rodriguez aus der dominikanischen Republik sowie der Salsa-Legende Senhor Frank McClean aus Panama.

Logo Sol Naciente HamburgSol Naciente steht für afrokubanische Musik. Traditionelle Stilrichtungen wie Son, Danzon, Bolero und Mambo werden mit modernen Einflüssen aus Timba oder Cubaton kombiniert. Mit der bewussten Einführung des Timbas wurde eine Abtrennung zur kommerziell abgenutzten Bezeichnung initiiert. Die kubanische Fertigkeiten und Eigenarten werden bewusst progressiv verwendet. Der musikalische Konstruktor (Arrangeur, Komponist) Dirk Frederik Klawitter Brasil übernahm spezifische Elemente des Timbas und der lateinamerikanischen Musiktraditionen, erweiterte diese mit orchestralen Elementen und konzeptuellen Eigenarten. Die Traditionen des Jazz mit seiner harmonischen Vielfalt sowie das imperfekte Besondere stehen der afro-lateinamerikanischen Musikkultur nicht entgegen, sondern ergänzen sich kulturell aneignend progressiv.

Sol Naciente lässt die Tradition der großen Salsa-Orchester aufleben

Gemeinsam mit ausgewählten internationalen Stars der lateinamerikanischen Musikszene bringen die Musiker unter der Leitung von Dirk Frederik Klawitter Brasil den unverwechselbaren Charme lateinamerikanischer Musik auf die Bühne. In der Tradition der großen Salsa-Orchester, wie beispielsweise Mario Bauza oder Machito and his Orchestra, setzt Sol Naciente die klanglichen Ideen und unterschiedlichen Musikstile durch moderne Arrangements in einem ganz eigenen Klangkonzept um. Die Bläsersection besticht durch ihre große Instrumentenvielfalt mit Altflöte, Piccoloflöte, Bassklarinette, Englischhorn, Oboe, Flöte und Klarinette.

 

Sol Naciente live

 

Veröffentlichung: Melting Pot I

“Melting Pot I” wurde in 2011 als erste Musikproduktion in Eigenregie von DFKB Media veröffentlicht. Dazu hatte Dirk Frederik Klawitter Brasil 25 internationale Musiker aus ganz Lateinamerika mit dem Schwerpunkt afrokubanische Musik zusammengebracht. Diverse Gaststars gaben den sechs Songs einen ganz individuellen Anstrich. Der Titel “Crazy Mambo” (Text: Alberto Caicedo) wurde 2013 mit einem ISC-Award (International Songwriting Competition Award) ausgezeichnet. Der Bolero “Si tu te vas” erweiterte die Big Band durch eine Streicher-Sektion zu einem Orchester. Dieses Werk wurde vom amerikanischen Sänger Kenneth Norris in englischer Fassung interpretiert. Ein zusätzliches Sound-Element in allen Songs stellt das Instrument Tuba dar, das mit seinem besonderen Sound den Songs eine melancholische Thickness verleiht. Die Produktion “Melting Pot I” vereint traditionelle und moderne Elemente und Stilweisen des Salsa und präsentiert kulturelle Eigenarten im Kontext eines Orchesters. Daraus entsteht eine ganz eigene musikalische Welt, die Fans wie Kritiker begeisterte.

Tracklist “Melting Pot I”:

1. Como aquella noche

2. Crazy Mambo

3. Herencia Rumbera

4. If This Is Love

5. La llama de tu amor

6. Si tu te vas

 

Für die Produktion von “Melting Pot I” wurde Oslen Ceballo Brian als Aufnahmeleiter engagiert. Dadurch avancierte die Produktion zu einem Joint Venture der Nationen. Hier geht’s zur Bildergalerie der Studio-Produktion.

 

Gaststars

Gaststars beim Sol Naciente Salsa Orchestra: Olvido Ruiz Castellanos (Vocals), Alberto Caicedo (Vocals), Arturo Martinez (Vocals, Percussions), Frankly Ahedo Pestana (Vocals, Percussions), Joe Gallardo (Posaune) und Lennart Axellsso (Trompete).

 

Das ist die internationale Besetzung:

Dirk Frederik Klawitter Brasil (Dirigent/Komponist/Produzent/Arrangeur)
Olsen Ceballo Brian, Dirk Lentschat, Benny Brown (Trompete)
Björn Berger, Leandro St.Hill, Sebastian Burkowsky, Stefan Maus, Edgar Herzog (Saxophon)
Joe Gallardo, Rainer Sell (Posaune)
Christophe Schweizer (Tuba)
Christian Renz (Klavier)
Janosch Schneider (Bongos)
Carlos Ramos (Congas)
Maurice Remmendios (Timbales)
Heinz Lichius (Schlagzeug)

 

JOE GALLARDO (Posaune/USA)

IF THIS IS LOVE

Vocal: Kenneth Norris
Soloist: DFKB – clarinet, Joe Gallardo – trombone